Jekejeke Prolog 1.3.4 (Webserver und JSON Unterstützung)

Jan Burse, erstellt 30. Jan 2019, geändert 25. Feb 2019 Hallo Zusammen, Wir haben soeben eine neue Ausgabe von Jekejeke Prolog aufgeschaltet. Die Webkompatibilität des Prolog Interpreters wurde verbessert: - Pseudo Strings: Es gibt einen neuen Pseudodatentyp für Strings. Das sind einfach Verbundterme der Form '$STR'(<Atom>). Direktes Schreiben und Lesen von JSON läuft nun darauf hinaus die double_quotes Option auf den neuen Wert 'string' zu setzen. Es gibt auch die neue Option terminator(none) um einen Strom zu lesen. - Modul "json": Dies ist ein neuer Versuch mit JSON, diesmal wird nicht auf das DOM abgebildet. Das Modul liefert Prädikate für JSON Objekte analog zu den Prädikaten für Prolog Dicts. Es gibt auch eine Integration mit dem Modul "func", sodass die Dot Notation auf JSON Objekte möglich wird. Beispiele: ?- {X}, T = {X}.emojis._, T.code = "1f601", R = T.name. R = "grin" ?- {X}, T = {X}.emojis._, T.name = "grin", R = T.code. R = "1f601" - Modul "http": Das Modul liefert einen einfachen Webserver der das HTTP Protokol versteht und auch auf das WS Protokol aktualisieren kann. Es ist jetzt schon möglich mehrere Webserver parallel nach Wunsch in einem Prozess laufen zu lassen. Man muss nur einen Prolog term dem Prädikat run_http/2 übergeben, welches die Servermethoden implementiert. Fröhliches Kodieren! Android Appstores: Google Play Herunterladen: Jekejeke Runtime

Kommentare