Jekejeke Prolog 1.1.2 (Prolog Koroutinen und Java Arrays)

Jan Burse, erstellt 05. Mär 2016 Hallo Zusammen, Wir haben soeben eine neue Ausgabe von Jekejeke Prolog aufgeschaltet. Einige Probleme der langsameren Startup- und Ladezeit wegen der neuen use_package/1 Direktive bestehen weiterhin. Wir möchten jedoch folgende neuen Features nicht vorenthalten: - Suspendierte Ziele aka Prolog Koroutinen: Dank einer Überarbeitung der Behandlung der Ports der Laufzeit und einem neuen Modul "expierment/cont" in der Minlog Erweiterung, gelang es uns suspendierte Ziele dem Interpreter hinzuzufügen. Der Benutzer kann now von vordefinierten Prädikaten wie sto/1, neq/2, freeze/2 und when/2 in den neuen Modulen "term/herbrand" beziehungsweise "term/suspend" profitieren. - Referenz Typ Berechenbar: Das is/2 Prädikat erlaubt nun auch berechenbare Funktionen die den Prolog Referenz Datentype zurückgeben. Ausserdem haben wir die Assoziativität des (::)/2 Operators modifiziert und die entsprechenden berechenbaren Funktionen bzw. Prädikate berechnen nun ihr erstes Argument. Das vereinfacht die Navigation in Datenstrukturen. - Java Array Klassen. Die Prolog Syntax unterstützt nun [] und {} als Funktoren und Operatoren. Wir haben [] als postfix Operator vordefiniert und benutzen ihn um Java Array Klassen darzustellen. Die Schnittstelle für Fremdfunktionen akzeptiert nun Java Array Klassen als Parameter- und Rückgabetypen. Das neue Modul "basic/array" erlaubt Array Accessoren zu bennenen. Der Java Selbstlader ist fähig Java Array Klassen mit voreingestellten Array Accessor Namen zu laden. Um die Suspendierungs-Prädikate auszuführen muss die Jekejeke Minlog Erweiterung entweder mit der Jekejeke Laufzeit oder mit der Jekejeke Entwicklung kombiniert werden. Fröhliches Kodieren! Android Appstores: Google Play Herunterladen: Minlog Erweiterung

Kommentare